DIY Peeling: Ein Geschenk für deine Haut

– Werbung – unbezahlt – weil produktnennung –

Geht es euch auch so? Immer wieder probiert ihr die unterschiedlichsten Kosmetik-Marken aus. Mal super nachhaltig. Mal nicht ganz so. Mal richtig teuer. Mal eher auf Drogerie-Niveau. Und am Ende findet ihr ein schönes Produkt. Aber so RICHTIG genau das, was ihr gesucht habt, ist es dann doch nicht? Mir geht es so. Und deshalb mache ich immer mehr selbst. Denn das spart Verpackung und Transportwege. Ich weiß, was drin ist. Und ich kann genau das zufügen oder weglassen, was für mich und meine Haut gerade sinnvoll ist. Wie zum Beispiel

Das mediterrane DIY Peeling

Dafür brauchst du nur zwei bis drei Zutaten. Nämlich:

– 100 ml Olivenöl oder anderes Öl

– 3 EL grobes Meersalz

– Saft einer halben Zitrone oder Zitronenaroma (optional)

 

Das Rezept soll dabei nur eine Idee sein, die ihr für euch ganz einfach anpassen könnt. Statt Olivenöl habe ich zum Beispiel Baobaböl genommen. Einfach, weil ich es noch da hatte von anderen DIY Produkten. Weil es super-edel ist und sich traumhaft gut anfühlt auf der Haut.

Die Zitrone gibt der Haut einen frischen Glow. Wer aber mit kleinen Entzündungen zu kämpfen hat, nimmt vielleicht lieber etwas Lavendel. Oder auch einfach einen Duft nach eurem Geschmack.

Ich benutze das Peeling für Gesicht und Körper. Im Gesicht fühlt sich das Meersalz erst einmal ungewohnt grob an, denn herkömmliche Gesichts-Peelings sind ja eher „sandig“, aber es regt ordentlich die Durchblutung an, macht ein wirklich toll frisches Hautbild und riecht so schön nach Sommer, Sonne und Meer.

 

Und wie ihr schon anhand meiner Bilder sehen könnt: Ich mache eher kleine Mengen (maximal die Hälfte des rezepts) für nur eine paar Anwendungen. Denn Meersalz und Öl habe ich immer in der Küche. Wenn mal keine Zitrone da ist, nehme ich das Aroma. So ist das Peeling schön frisch und fühlt sich auch genau so an.

Probiert es doch mal aus – auch als liebevollle Geschenkidee.