Buchempfehlung „Julie. Schlimmer geht’s immer“

Heute etwas über eine meiner Lieblingsbücherreihen „Julie. Schlimmer geht’s immer“. Die Bücher sind von der Autorin Franka Düwel und in fünf Bände gegliedert:

1. Julie und Schneewittchen
2. Julie und die schwarzen Schafe
3. Julie und das Herzschlamassel
4. Julie und die Frage was die Jungs wollen und
5. Julie und der achte Himmel …

Julie hält in allen fünf Teilen ihren Alltag in ihrem Tagebuch festhält, dabei geht es um Liebe, Stress, Freundschaft, Trauer, Wut und vieles mehr …

Der erste Band handelt von Julie, die zwölfeinhalb Jahre alt ist und deren Leben Hoch- und Tiefpunkte hat: Streit mit der Mädchenclique, die erste große Liebe, die Mutter ist depressiv und die Eltern streiten sich. Anvertrauen will sie sich daher nur einer Frau von einer Telefonsexhotline und ihrem Tagebuch.

Das hört sich jetzt nach einem totalem Problembuch an, ist es aber überhaupt nicht. Am Anfang der Geschichte hat Julie noch keine Probleme, denn sie hat eine beste Freundin Hanna, ist beliebt in ihrer Klasse und hat gerade eine kleine Schwester bekommen. Zu deren Geburt bekommt Julie von ihrer schrägen Hippie Oma Mumi, ein Tagebuch, dem sie sich anvertrauen soll, falls sie sich einsam fühlt …
Von dem Moment an geht alles schief: Julies Mutter leidet unter einem schwerem Fall von Baby-Blues und weint die ganze Zeit, wovon ihr Vater so überfordert ist, dass er Probleme in seinem Job bekomm. Die ganze Familiensituation ist so stressig, dass Julie nicht mal von ihren Eltern Unterstützung bekommt. Auch in der Schule häufen sich die Probleme. Denn Hannah, ihre beste Freundin, benimmt sich total merkwürdig und mit dem neuen Mädchen aus Julies Klasse ist auch irgendetwas los …

Wenn ihr wissen wollt, ob und wie Julie die ganze Situation rettet, müsst ihr das Buch/die Bücherreihe selbst lesen!!!

Ich denke, es ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet und man kann es *hier kaufen*.

Lu von den citygirlz 😘