Tipps zum Aufpimpen eines Kleidungsstücks

WERBUNG – Heute lernt Ihr die Top-5-Tricks zum Aufpimpen eines Parkas oder Kleidungsstücks kennen:

  1. Ihr solltet als erstes ein Kleidungsstück heraussuchen, welches Ihr zu langweilig oder zu altmodisch findet.
    (Bitte bedenkt, dass es am Ende nicht unbedingt schöner aussieht, als vorher …)
  2. Sucht vorher alle Dinge raus, die Ihr zum Gestalten benötigt. Bedenkt, dass Ihr mit farbverschmierten Fingern nicht an den Schrank gehen solltet.
  3. Unsere Material Vorschläge:
    • Acrylfarbe
    • Glitzer
    • Patches
    • schwarzer Edding
    • bunte Textilmarker
    • Schablonen
    • Stoffreste
    • Nähgahn (zum Besticken)
    • Schokolade für die Nerven
    • alles, was Euch sonst noch einfallt …
  4. Als wir voller Ideen und bereit waren loszukritzeln vor unseren Parkas saßen, trauten wir uns zuerst nicht anzufangen, da wir Angst hatten, wir würden den Mantel mit Rechtschreibfehlern oder schludriger Schrift versauen.
    Diese Angst müsst Ihr nicht haben! Es ist besser sofort anzufangen und die aufsteigende Panik zu ignorieren, denn wenn man einen Fehler macht, sieht es im Nachhinein vielleicht viel außergewöhnlicher aus – oder man kommt auf eine viel coolere Idee, um den Fehler zu überdecken… So kamen wir auch auf unsere weißen Acrylflecken (siehe unseren Beitrag Pimp up your parka).
  5. Habt Spaß bei der Sache !!!!

    Macht Euch laute Musik an, besorgt euch reichlich Süßes und startet eine riesen PIMP-UP-PARTY !!!!

Auch wenn Euch viele Leute hinterhergucken, wenn ihr in eurem Pimp-Up-Teil rumlauf: Es ist etwas Besonderes und vielleicht fragt Euch ja auch jemand, wo ihr dieses supercoole und einzigartige Stück gekauft habt …

 

Wir sagen Tschüss bis zum nächsten Mal. Ihr könnt gern Euren Beitrag mit Eurem einzigartigem Kleidungsstück mit uns auf Instagram verlinken: _city_girlz_
Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Bildquelle: citymum