Die DIY Barbie Lounge

Barbie und Freundin

Barbie – das ist ja so ein Thema für sich. Die meisten Mädchen lieben sie. Die meisten Mütter hassen sie – und haben dabei oft selbst mit ihnen als Kind gespielt.

Barbie allein reicht aber meist nicht. Sie braucht ihre Schwestern Skipper und Stacie, Pferde, Hunde, Katzen, dazu noch einen Ken … Und irgendwann braucht sie bestimmt auch ein Haus. Spätestens da blutet dann meist das Mutterherz einer Frau mit Stil. Denn diese hässlichen rosa Riesenhäuser sehen nicht nur unfassbar schlimm aus (sagte ich schon, dass sie hässlich sind?), sie nehmen auch noch den Raum des halben Kinderzimmers ein.

Eine wunderschöne Variante eines Barbie-Zuhauses sind die
Designvillen von Miniio. Doch auch die brauchen natürlich einigen Platz.

Da kam mir plötzlich eine Idee – und zwar in dem Moment, als ich mein neues MacBook in den Händen hielt.

Ich nahm es heraus und dachte:

Das ist ja lustig, die Plastikverpackung sieht ja fast aus wie ein Playmobil-Schwimmbad.

Richtig zufrieden war ich aber mit dieser Idee noch nicht. Ich nahm das Plastikteil heraus, drehte es unschlüssig von Links nach Rechts – und da sah ich es:

Umgedreht ist das ipad-cover ein stylisches Barbie Wohnzimmer

Ein kleiner Teppich dazu, ein bisschen Deko – und zack ist sie fertig, die gute Stube.

DIY Barbie Wohnzimmer

Barbie freut sich über diese schöne Lounge

… und macht es sich auf der Design-Couch erstmal so richtig gemütlich, bevor sie ihre Freundin zum Biset-Kuchen einlädt.

Barbie im DIY Wohnzimmer

Fotos: citymum.de