Mineralöl im Essen und zuviel Zucker in der Limo

Kuchenstücke

Sind Zucker und Fett das neue Rauchen?

Zucker ist auf jeden Fall eine Sucht. Ich habe den Selbstversuch gemacht und lebe seit nun genau 5 Monaten zuckerfrei. Nein, stimmt nicht. Einen Monat hab ich zuckerfrei gelebt, dann kam Fruchtzucker hinzu. Leider bin ich so süchtig, dass ich mir jeden Tag ausmale, wie schön es doch wäre, ein Stück Schokolade zu essen. Aber dann lese ich wieder eine Nachricht von Foodwatch:

Ferreros „Kinder Riegel“, Lindts „Fioretto Nougat Minis“ und „Sun Rice“ sind mit sogenannten aromatischen Mineralölen (MOAH) verunreinigt.

Ausgerechnet Kinderschokolade, die leider auch zu meinen Lieblingen gehört können Krebs auslösen und das menschliche Erbgut schädigen. Trotzdem weigern sich die Hersteller laut Foodwatch. de, die Produkte aus dem Verkauf zu nehmen. Unfassbar. 

Darum plädiere für eine Zucker- und Fett-Steuer. So etwas gibt es z.B. schon in einigen anderen Ländern, beispielsweise in Mexico: Eine 10% Preiserhöhung für Limonaden, die mit Zucker gesüßt sind hat innerhalb eines Jahres zu einem Rückgang des Limonadenkonsums von durchschnittlich 12% Prozent geführt. Dafür ist der Konsum von Trinkwasser gestiegen und bestimmt sind einige überfettete Menschen nun auch um einiges gesünder .. oder auf dem Weg dahin.

Das Zucker-Problem

In Deutschland sind mehr als 15% aller Kinder übergewichtig, davon 6% fettleibig, Tendenz steigend. Krankheiten wie Diabetes, Gelenkprobleme, Bluthochdruck und Herzerkrankungen sind vorprogrammiert. Ich hab das Gefühlt, dass in meiner Kindheit das noch nicht so war. Und tatsächlich seit den 80er und 90er Jahren ist der Anteil übergewichtiger Kinder um die Hälfte gewachsen! Der wichtigste Grund für das Übergewichtsproblem sind in meinen Augen noch nicht mal die Kinder, sondern die Eltern: Sie ernähren ihre Kinder einfach falsch. Süßigkeiten, Pizza, Pasta, Fertigessen, viel Fleisch, Saft und Limo steht auf dem Tisch. Obst und Gemüse kommen dagegen zu kurz.

Foodwatch, eine unabhängige, durch Spenden finanzierte Organisation, die verbraucherfeindliche Praktiken der Lebensmittelindustrie entlarvt und sich für das Recht der Verbraucher auf qualitativ gute, gesundheitlich unbedenkliche und ehrliche Lebensmittel einsetzt, hat bei über 200 Produkte, die mit Vitaminen beworben werden festgestellt, dass 90% dieser Lebensmittel zu süß, zu fettig und zu salzig sind. Darunter Marken Katjes, Dextro Energy, Coca-Cola, Monster und Müller Milch.

Bildquelle citymum